Einleitung schreiben für Masterarbeit: inhaltliche Elemente

April 14, 2021 0 Comments

Am Ende des Studiums verfassen alle Studenten eine Masterarbeit. Diese akademischen Arbeiten werden einer von dem Studenten selbstständig durchgeführten Forschung gewidmet. Solche Arbeiten soll der Student mit Hinblick auf die Anforderungen zum Aufbau erstellen.

Eines der obligatorischen Elemente der Struktur ist die Einleitung. Studenten haben of Schwierigkeiten mit ihrer Erstellung. Die vorliegenden Tipps helfen Ihnen, sich in grundlegenden Prinzipien des Verfassens von Einleitung für Masterarbeit zu orientieren.

Haben die Masterarbeit und Doktorarbeit ähnliche Aufgaben?

Einige nennen die Masterarbeit als studentische Dissertation. Dennoch sind diese die unterschiedlichen Arbeitstypen, da sie sich voneinander mit den Zielen und Umfang unterscheiden.

Eine Doktorarbeit wird von den Fachleuten, die schon Mastergrad haben, erstellt. Sie gründet sich auf eine seriöse Forschung. Nach Verteidigung dieser Arbeit bekommt man einen Doktorgrad.

Die Masterarbeit ist eine komplizierte studentische Qualifikationsarbeit. Viele Studenten entscheiden sich also dafür eine Masterarbeit schreiben zu lassen. Das ist ein richtiger Schritt, wenn man in eigenen Schreibfähigkeiten nicht sicher ist.

Eine Masterarbeit soll zeigen, dass der Student die notwendigen fachlichen Kenntnisse beherrscht hat und eigene Forschung durchführen kann. Diese Arbeit wird auch verteidigt und nach erfolgreicher Promotion bekommt der Student den Mastergrad.

Die Studenten können das Thema der Masterarbeit selbst finden oder beim Betreuer bekommen. Am häufigsten versuchen die Studierenden, eigene Ideen in dieser Arbeit zu entwickeln. Sie bevorzugen, ihre Masterarbeiten während des Praktikums im Unternehmen zu erstellen. Es ist eine gute Idee, weil die Studenten die realen Forschungsmaterialien sammeln und bearbeiten können.

Die Masterarbeit wird nach akademischen Anforderungen strukturiert und verfasst. Wie alle anderen akademischen Arbeiten ist die Masterthesis meistens dreiteilig. Kurz gesagt besteht sie aus Einleitung, Hauptteil und Fazit. 

Wie kann man Einleitung inhaltlich gliedern?

Das Hauptziel der Einleitung liegt darin, um die Problematik der Masterarbeit darzustellen. Anders gesagt, bestimmt man in der Einleitung die Hauptaufgaben, Zwecke und Fragestellung der Forschung. Man kann den Inhalt der Einleitung nach einem solchen Schema entwickeln:

  • Einleitungssatz;
  • Kurze Übersicht der themenbezogenen Literatur;
  • Forschungsstand der Problematik;
  • Begründung der Themenwahl;
  • Fragestellung;
  • Zielsetzung;
  • Bestimmung der Forschungsaufgaben;
  • Methoden;
  • Gliederung der Masterarbeit.

Mit Einleitung-Schreiben für Masterarbeit beschäftigt man am Ende des Schreibprozesses, wenn die Forschung durchgeführt ist und ihre Resultate bekannt sind. Deshalb kann man genau die Forschungsfrage formulieren und andere tatsächlichen Informationen in der Einleitung deutlich darstellen.

Einer der kompliziertesten Teile der Einleitung ist Vorstellung des Themas. Dafür sollte man die Haufen der Literaturquellen zu bearbeiten und die Argumente für Themenrelevanz finden.

Der Inhalt der Einleitung einer Masterarbeit ist mit Inhalt des Fazits ähnlich. Im Fazit sollte der Student argumentierend auf die Forschungsfrage beantworten und auch sagen, ob alle Ziele der Masterthesis erreicht wurden.

Wichtige Aspekte der Einleitung: Begründung des Forschungsthemas

In der Einleitung nennt der Student das Thema der Studie. Er kann so beginnen: „Die Arbeit ist … gewidmet“ oder „In der Masterarbeit werden die Aspekte von … studiert.“ Dennoch kann man hier den Leser zur Aktualität des Themas führen und das Forschungsproblem im Ganzen charakterisieren.

Das Ziel der Themenbegründung ist in Beweisen, dass das Thema wirklich relevant und aktuell ist. Die Masterarbeit kann auch ein erster Schritt zur Doktorarbeit werden, wenn man die Problematik der Masterarbeit weiter entwickeln kann.

In der Tat begründet der Student das Thema seiner Masterarbeit mithilfe der schon bekannten Informationen. Das sind die Ergebnisse der schon durchgeführten und bewerteten Forschungen anderer Wissenschaftler. In der Einleitung listet man die Themen und Problemen, die schon studiert wurden und damit stellt auch die Wissenslücke in der Thematik, die in seiner Masterarbeit geforscht werden.

Jede neue Forschung bringt die neuen Informationen. Eigentlich ist das Hauptziel der wissenschaftlichen Tätigkeit. Die neuen Informationen müssen unbedingt klar formuliert und argumentiert werden.

Bei der Begründung des Themas in der Einleitung sollte man auch die Wahl der Methoden begründen. Die Methoden sind die Tools, die helfen, die Forschungsfrage zu beantworten und das Thema zu entwickeln. Als Beginn der Begründung kann die Beschreibung des Forschungsstandes der gewählten Problematik dienen.

Forschungsfrage in der Einleitung der Masterarbeit stellen

Wie man schon gesagt hat, ist die Fragestellung eine Anrufung zur Forschungsaktivität. Die für Einleitung-Schreiben bei Masterarbeit Tipps beziehen sich auf die Formulierungen dieser Fragen.

Es gibt keine einfache Formel, die man für Fragestellung benutzen kann. Abhängig von dem Fachgebiet, wo man studiert und forscht, unterscheidet man die folgenden Fragetypen:

  • Erklärung und Begründung;
  • Beschreibung;
  • Kritik oder Bewertung;
  • Gestaltung;
  • Utopie;

Bei der Beschreibung sollte der Student einen wirklichen Stand des Problems beschreiben. Wenn es um „Begründung“-Frage geht, dann sollte diese Frage mit Wort „warum“ beginnen. Dabei soll man die Ursachen der Erscheinung/des Prozesses oder die Zusammenhänge zwischen Gegenständen finden.

Die Gestaltung-Frage zielt sich auf die Lösung des konkreten praktischen Problems an. Man sollte die Effizienz bestimmter Mittel bei der Lösung des Problems prüfen. Wenn es um Bewertung geht, dann sollte man die Schlussfolgerungen gemäß einem Gegenstand oder einem Prozess ziehen und die Mittel für Verbesserung des Prozesses anbieten. 

Diese Fragen kann man nur im Laufe der Studie beantworten, wenn man die folgenden Forschungsaktivitäten verwirklicht: Literaturrecherche, Suche, Erhebung und Analyse der Forschungsmaterialien, Experiment, Schlussfolgerungen nach Ergebnissen.

Alle Forschungsfragen werden in der Einleitung gestellt und dann in den Schlussfolgerungen beantwortet. Es zeigt, dass es viel logischer ist, sowohl die Einleitung als auch das Fazit nach dem Hauptteil zu schreiben.