Gartenstühle aus Teakholz

October 15, 2018 0 Comments

Teakholz gartenmöbel

Gartenstühle aus Holz:
Welche sind empfehlenswert?

Wer einen Garten besitzt kann sich glücklich schätzen. Denn was gibt es schöneres als eine grüne Oase zum Entspannen an frischer Luft? Natürlich darf auch das passende Mobiliar nicht fehlen. Erfahren Sie hier, welche Vorteile Teakholz Gartenmöbel gegenüber normalen Holz-Gartenmöbeln haben. Lesen Sie auch, wie ein Teakholz Gartenstuhl oder Tisch lange erhalten bleibt. 

Angebot anzeigen

Was macht Teakholz so besonders?

Dieses hochwertige Holz wird aus dem Teak Baum gewonnen. Er zählt zur Gattung der Laubbäume und ist in Süd- und Südost-Asien beheimatet. Doch auf Grund der großen Popularität dieses Edelholzes pflanzt man im gesamten tropischen Raum Teak Bäume an.  Teakholz ist zeitlos und wetterfest. Dies kann von unseren heimischen Hölzern nicht behauptet werden. Diese arbeiten ständig und verziehen sich. Außerdem werden sie unter ungünstigen Witterungsbedingungen morsch. Mit einem Teakholz Gartenstuhl oder Gartentisch kann so etwas nicht passieren. Das Holz enthält Kautschuk. Dadurch wird es gut geölt. Dies macht die Möbel resistent gegen Feuchtigkeit, Chemikalien, Pilze und Insekten. Durch die daraus resultierende konservierende Wirkung besteht auch nicht die Gefahr, dass Verbindungsteile aus Metall korrodieren. Auf Grund dieser Eigenschaften werden Teakholz Gartenmöbel vorwiegend für den Außenbereich hergestellt.  Teakholz hat eine honigbraune Farbe. Deshalb wirkt es auch optisch sehr ansprechend. Stilistisch passt es immer. Deswegen sind Teakholz Gartenmöbel rund um den Globus gefragt. Ein weiterer Vorteil ist das im Gegensatz zu unseren Holzarten weitaus geringere Gewicht. Ein Teakholz Gartenstuhl kann überall hin mitgenommen werden, wo man sich in der freien Natur niederlassen möchte. Denn das Material harmoniert farblich mit jeder Umgebung. Es passt zu Bäumen aller Art und grünen Rasenflächen. Der honigbraune Farbton strahlt Wärme und Gemütlichkeit aus. 

Können solche Gartenmöbel draußen bleiben?

In der Regel ja. Doch bei Feuchtigkeitseinwirkung wird sich mit der Zeit die Farbe verändern. Es bildet sich eine silbergraue Schutzschicht, (Patina). Wenn Ihnen diese Farbe zusagt, brauchen Sie nichts zu unternehmen. Soll es jedoch bei der Originalfarbe bleiben, müssen die Möbel in regelmäßigen Abständen mit einem speziellen Teakholz-Pflege öl behandelt werden. Dies empfiehlt sich auch, wenn sie draußen überwintern müssen. Vor der Behandlung sollten die Tische und Stüle gründlich von Rückständen wie Vogelkot, Staub oder Pollen gesäubert werden. Dies geht einfach mit Wasser, mildem Spülmittel und einem Schwamm.  Empfehlung zum Schluss: Ihre Gartenmöbel halten länger, wenn Sie im Winter eine Schutzhülle überziehen. Achten Sie dabei aber auf die richtige Passform und Fixierung. Es muss genügend Luftzirkulation vorhanden sein, damit das Holz atmen kann.